Montrealer Protokoll

Neues HFKW-Abkommen von Kigali

17. Januar 2018 - 13:45 -- oeko

Die weltweite Reduzierung der klimaschädlichen Fluorkohlenwasserstoffe (HFKW) ist vereinbart: Die Vertragsstaaten des Montrealer Protokolls, dazu zählen alle 197 Staaten der Vereinten Nationen, haben sich am vergangenen Wochenende in Kigali/Ruanda auf eine schrittweise Verringerung von Produktion und Verbrauch der HFKW geeinigt. Das Montrealer Protokoll zum Schutz der Ozonschicht wird dadurch zu einem effektiven Klimaabkommen.

Ozonabbauende Substanzen

Chemisch synthetisierte Stoffe, welche die Ozonschicht schädigen, werden ozonabbauende Substanzen (ODS) genannt. Es handelt sich hierbei um halogenierte Chemikalien, zu denen unter anderem die Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW), teilhalogenierte Fluorchlorkohlenwasserstoffe (HFCKW), Halogenkohlenwasserstoffe (Halone) und bestimmte andere Stoffe gehören.

Anwendung

The EU HFC amendment proposal - Support for decision-making: Country-specific case studies

Summary of case studies that were conducted in order to facilitate the assessment of the EU amendment proposal under the Montreal Protocol. This background document for informal discussions between Parties was provided in advance of OEWG 36. 

See also: http://conf.montreal-protocol.org/meeting/workshops/hfcs-intersessional-...

Subscribe to RSS - Montrealer Protokoll